fremdgetextet #22

Am 14. Februar ist Valentinstag. Ein Tag voller Romantik und Zweisamkeit. Rosen, Herzchenkissen und Pralinen sind bereits Wochen im Voraus ausverkauft. Ob das bei Rosen wirklich Sinn macht, das wage ich an dieser Stelle sehr stark zu bezweifeln. Restaurants, Cafés und Bars haben Hochkonjunktur, alle Tische sind reserviert. Selbst Uwe, der Wirt meiner alten Stammkneipe um die Ecke spült für diesen Tag ausnahmsweise die Gläser mal mit dem neuen Lappen, den ich ihm damals vor fünf Jahren geschenkt habe. Damals hatten er und seine Frau Erna es endlich geschafft, die alten Barhocker vom versifften Boden zu lösen und gegen neue Modelle zu tauschen. Zur Feier des Tages habe ich ihm den Lappen geschenkt. Zurück zum Valentinstag: Der 14. Februar ist ein amtlicher Schlag in die Fresse von alleinstehenden Männern und Frauen, Jungs und Mädchen.

Zu dieser Einleitung brauche ich nicht viel zu sagen – der Valentinstag ist ein blöder Tag und alle machen mit. Naja, fast alle. Ich nicht. Und meine Freundin auch nicht – ein Glück.

Den gesamten Beitrag gibt es hier.

 

Sebastian Lindschulte

Sebastian Lindschulte führt diesen Blog - alle Beiträge stammen aus seiner Feder. Oder Tastatur.